M-Five GmbH Mobility, Futures, Innovation, Economics
Fon: +49 721 824818-90
Fax: +49 721 824818-91

102580 Santa Monica BLVD Los Angeles +3 045 224 33 12

Follow Us on

Internationales Projekt

Projekt: Cost of non-completion of the TEN-T

Auftraggeber: Europäische Kommission DG MOVE, Brüssel
Laufzeit: 10/2014 - 06/2015
Partner: Fraunhofer ISI/M-Five (Leitung), PTV, Infras

Die EU Kommission hat in Zusammenarbeit mit dem EU Parlament und den Mitgliedsstaaten ein Trans-Europäisches Verkehrsnetz (TEN-V) definiert. Dabei soll bis 2030 das sogenannte Kernnetz implementiert werden. Dieses besteht aus neun Fernverkehrskorridoren mit hoher Bedeutung für europäische Verkehre. Dieses Kernnetz ist Bestandteil des europäischen Referenzszenarios. In dieser Studie wurde untersucht, welche ökonomischen Folgen die fehlende Realisierung des europäischen Kernnetzes für die EU und die Mitgliedsstaaten hätte. Aufbauend auf den Ergebnissen der neun sogenannten Korridorstudien aus 2014 wurden die Veränderungen von Erreichbarkeiten, Kosten und Investitionen abgeschätzt.

Diese Veränderungen wurden dann in einer modellbasierten Analyse mit dem ASTRA Modell untersucht. Substanzielle gesamtwirtschaftliche Verluste durch fehlende Realisierung des Kernnetzes wurden so identifiziert. Insbesondere die mit dem Kernnetz verbundene Realisierung von grenzüberschreitenden Projekten und von innovativen Technologien wiesen hohe positive Beiträge zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung auf. Mitarbeiter von M-Five koordinierten das Projekt. Dr. Wolfgang Schade stellte die Projektergebnisse auf den TEN-T Days 2015 in Riga dem Fachpublikum und der Presse vor.

Das Projekt ist abgeschlossen und hier kann der Endbericht runtergeladen werden.

< Zurück zu den internationalen Projekten