PUBLIKATIONSPORTAL

2022
Artikel
Dr. Christian Scherf, Marcel Streif, Rafael Oehme, Simon Mader

Die Autor:innen beschreiben erforderliche Fachkompetenzen für die vernetzte Energie- und Mobilitätswende.

Der Beitrag von M-Five befasst sich mit multimodalen Mobilitätskonzepten zur Mobilitätssicherung mit Elektrofahrzeugen.

2022
Vortrag
Dr. Christian Scherf, Marcel Streif

Auf Einladung der SRH Berlin University of Applied Sciences wurden Ergebnisse des CAD-Projekts vorgestellt. Im Personenverkehr geht die Beschäftigung zurück, aber die Arbeitsplatzverluste werden durch neue Berufe teilweise kompensiert. Im Güterverkehr ist der Rückgang durch automatisierte Fahrzeuge noch stärker. In beiden Bereichen sind erhebliche Beschäftigungsrückgänge unter Fahrer*innen zu erwarten, während andere Arbeitsplätze weniger betroffen sind und stabilisierend wirken.

2022
Artikel
Meike Stich, Dr. Wolfgang Schade

Um CO2 Emissionen im Verkehr zu senken, ist die Verbreitung alternativer, insbesondere elektrischer Antriebe im Pkw-Bereich von großer Bedeutung. Die Entscheidung beim Autokauf unterliegt subjektiven Faktoren und ist nur teilweise kostenbasiert. Dieses Paper vergleicht drei Marktdiffusionsmodelle (ASTRA, ALADIN und TE3) hinsichtlich der Integration des Nutzerverhaltens beim Pkw-Kauf.

2021
Artikel
Dr. Wolfgang Schade, Dr. Christian Scherf

Für das Projekt „Beschäftigungseffekte nachhaltiger Mobilität in Deutschland bis 2035“ analysierte M-Five, wie sich die ökonomische Lage des ÖPNV vor der Pandemie darstellte. In zwei Szenarien zur Nachhaltigkeit wurden mögliche Zukünfte des ÖPNV beschrieben: in einem Fall der Aufschwung der Elektromobilität auf der Straße und im Umweltverbund, im anderen Fall der Ausbau der Schiene zu einer Flächenbahn mit Anschlussmobilität im ÖPNV und durch neue Mobilitätsdienstleistungen. Auf dieser Basis – und angesichts der herrschenden Krise – werden regulatorische Gestaltungsoptionen vorgeschlagen.

2021
Artikel
Dr. Christian Scherf, Dr. Wolfgang Schade, Julian Emmerich, Marcel Streif

Diese Ausgabe zeigt die Fahrgast-Entwicklung im ÖPNV sowie die Entwicklung des Sharing-Marktes im zweiten Corona-Jahr. Zudem werden aktuelle Radzählungen im Vergleich zum Jahr 2019 ausgewertet und die fußläufige Erreichbarkeit von Schienenverkehrshalten untersucht.

2021
Policy and Futures Note
Dr. Christian Scherf, Julian Emmerich

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wird von einem gesteigerten Fahrrad-Boom berichtet. Die ohnehin schon wachsende Beliebtheit des Fahrrades, so die Annahme, habe durch die Corona-Einschränkungen einen zusätzlichen Schub erhalten. Doch spiegelt sich der Anstieg der Fahrradkäufe auch in den Nutzungsraten der Fahrräder wider? Dieser Frage wollen wir uns mit der vorliegenden, diskursiv angelegten Analyse nähern.

2021
Artikel
Dr. Christian Scherf, Dr. Wolfgang Schade, Daniel Berthold

Die Verkehrswende ist ein politisches Ziel, das von immer mehr Menschen in Deutschland geteilt wird. Der ÖPNV hat Bedeutung für die regionale Wertschöpfung und Beschäftigung. Für das Projekt „Beschäftigungseffekte nachhaltiger Mobilität in Deutschland bis 2035“ analysierte M-Five, wie sich die Zukunft des ÖPNV und seiner Beschäftigten vor der Corona-Pandemie darstellte (Deine Bahn 07/2021, Seiten 56-59).

2021
Policy and Futures Note
Ines Haug, Dr. Wolfgang Schade

Markentreue und verfügbares Angebot an E-PKW von deutschen OEM spielen eine wichtige Rolle für den Markthochlauf von E-PKW in Deutschland und damit auch für die Erreichung der Klimaziele.
Darauf weist das P&F No. 2 hin.

2021
Artikel
Dr. Christian Scherf, Simon Mader, Dr. Wolfgang Schade

Angetrieben von neuen Akteuren und Innovationen entstehen neue Mobilitätsdienstleistungen, zunehmend auch im ÖPNV. In dieser Dynamisierung kann der ÖPNV zukünftig verstärkt unter Handlungsdruck geraten, jedoch auch neue Entwicklungschancen wahrnehmen. Das Projekt „ÖPNV zwischen Gemeinwohl und Kommerz“ untersucht diese Dynamiken und stellt erste Thesen vor.

2021
Bericht
Dr. Christian Scherf, Simon Mader, Dr. Wolfgang Schade

Die Mobilität in Deutschland befindet sich im strukturellen Wandel. Durch Digitalisierung, Automatisierung, Elektrifizierung, Nachhaltigkeit, neue Technolgien und Nutzungsmuster scheinen sich unter dem Stichwort der „New Mobility“ vermehrt ebenso Veränderungen im Bereich des ÖPNV zu vollziehen.

2021
Bericht
Dr. Christian Scherf, Meike Stich, Daniel Berthold, Dr. Wolfgang Schade

Analyse und Bewertung der Beschäftigungswirkung von vernetztem und automatisiertem Fahren (Connected and Automated Driving – CAD) in Europa bis 2050. Insbesondere im Güterverkehr werden nach 2030 durch CAD große Effekte auf die Beschäftigung zu erwarten sein. Die Automobil- und IT-Zulieferindustrie profitieren jedoch von CAD.

2020
Artikel
Dr. Christian Scherf

Die Präsentation beinhaltet zentrale Ergebnisse aus dem Projekt „Beschäftigungseffekte nachhaltiger Mobilität in Deutschland bis 2035“. Der Schwerpunkt liegt auf den Effekten das automatisierten Fahrens, das einen deutlichen Einfluss auf die Zukunftsaussichten der regionalen Beschäftigung in der deutschen Verkehrswirtschaft hat (Im Tagungsband ab Seite 57).

2020
Artikel
Dr. Wolfgang Schade, Dr. Christian Scherf

Für das Projekt „Beschäftigungseffekte nachhaltiger Mobilität in Deutschland bis 2035“ analysierte M-Five, wie sich die Mobilitätswende auf die Beschäftigung in der Fahrzeugindustrie auswirken kann. Im Verhältnis zur aktuellen Beschäftigung in der Pkw-Produktion wachsen besonders solche Regionen, in denen Komponenten der Elektromobilität produziert werden.

2020
Artikel
Dr. Christian Scherf

Zu den neuen Formen der Mobilität zählen öffentlich genutzte Zweiräder. Verglichen mit ÖV und Car-Sharing haben sie geringere Zugangshürden sowie Energie- und Platzverbräuche. Insofern sind auch Scooter-, Kickscooter- und Bike-Sharing für die Verkehrswende relevant. Doch gilt dies auch für andere Raumtypen? Der Beitrag basiert auf einer Studie zu Mobilitätskonzepten in Deutschland bis 2050.

2021
Artikel
Dr. Christian Scherf, Dr. Wolfgang Schade, Marcel Streif

In diesem Heft wird unter anderem der Fahrgast-Rückgang im ÖPNV sowie die Entwicklung des
Sharing-Marktes im Corona-Krisenjahr dargestellt. Es werden Radzählungen und Neuzulassungen von E-PKW von 2020 mit dem Vorjahr verglichen. Zudem wurden in dieser Ausgabe mit Düsseldorf und Hannover zwei Großstädte in die Betrachtung aufgenommen.

2020
Artikel
Dr. Christian Scherf, Dr. Wolfgang Schade

Die Ausgabe zeigt die Zahl von Radfahrten und Sharing-Anbietern kurz nach Beginn der Corona-Krise. Trotz der Unterschiede zwischen den Städten zeigt sich für den Radverkehr insgesamt eine krisenfeste Entwicklung. Auch der Markt für geteilte Mobilitätsangebote war bis zum Erhebungszeitpunkt gut durch die Krise gekommen.

2020
Policy and Futures Note
Dr. Wolfgang Schade, Meike Stich, Daniel Berthold, Dr. Christian Scherf

Wir untersuchen die Folgen von zwei Szenarien: nur ein Lockdown im zweiten Quartal 2020 oder eine längere Dauer der Corona-Pandemie mit zwei Lockdowns in 2020. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sinkt in den Szenarien um -5% bis -9% in 2020.

2020
Bericht
Dr. Wolfgang Schade, Daniel Berthold, Simon Mader, Dr. Christian Scherf, Meike Stich, Udo Wagner

Nachhaltige Mobilität kann durch Elektrifizierung des Straßenverkehrs und durch den massiven Ausbau neuer multi-modaler Mobilitätskonzepte erreicht werden. Dabei bleibt die Wirtschaftsentwicklung gesichert, es entsteht aber ein massiver Strukturwandel bei der Beschäftigung der bis zu 4 Millionen Erwerbstätige betreffen kann.

2019
Artikel
Dr. Christian Scherf, Dr. Wolfgang Schade, Udo Wagner

Die Ausgabe beschreibt die Entwicklung des Sharing-Marktes, der durch neue Anbieter und wachsende Flotten geprägt war. Weitere Themen sind der Beschäftigungsumfang urbaner Mobilitätsangebote und die Anteile von Ein- und Auspendlern. Die Betrachtung zeigt eine steigende Bedeutung von Pkw-Alternativen.

2017
Artikel
Dr. Christian Scherf

Dieser Artikel ist Teil einer Publikationsreihe zum Personenverkehrsmarkt in Deutschland. Die Ausgabe präsentiert u.a. Energieträger nach Personenverkehrsleistung, intermodale Wege nach Wettereinfluss, Anteile von E-Pkw in Carsharing-Flotten und elektronische Zahlungsoptionen ausgewählter Mobilitäts-Apps.

2017
Artikel
Dr. Christian Scherf

Dieser Artikel ist Teil einer Publikationsreihe zum Personenverkehrsmarkt in Deutschland. Die Ausgabe präsentiert u.a. Ergebnisse zum Bike Sharing in ausgewählten Städte. Das Bundesland Hessen wurden als Spitzenreiter in puncto Dichte und Ausbau von Bikesharing-Stationen identifiziert.

2016
Artikel
Dr. Christian Scherf

Dieser Artikel ist Teil einer Publikationsreihe zum Personenverkehrsmarkt in Deutschland. Die Ausgabe beziffert die Entwicklung von Shared-Mobility-Angeboten und umfasst die Themen Multimodalität, Elektromobilität sowie den Aspekt Digitalisierung.

2020
Bericht
Dr. Wolfgang Schade, Daniel Berthold, Simon Mader, Dr. Christian Scherf, Udo Wagner
2019
Artikel
Dr. Christian Scherf

Hauptthemen dieser Ausgabe waren Zeit- und Flächenvergleiche zwischen MIV und ÖPNV. Die Ergebnisse zeigen, dass die Geschwindigkeiten von Stadt- und U-Bahnen zwischen den Städten ähnlicher Größe deutlich variieren. Zudem wurde bestätigte, dass private und geschäftliche Pkw pro Stadt erhebliche Flächenanteile einnehmen.

2016
Artikel
Dr. Christian Scherf

Dieser Artikel ist Teil einer Publikationsreihe zum Personenverkehrsmarkt in Deutschland. Ergebnisse dieser Ausgabe waren u.a. der Rückgang der Dynamik im Carsharing-Markt, das Wachstum der Verkehrsleistung im Bikesharing und die Abdeckung durch Mobile-Ticketing-Systeme von ca. einem Drittel der Einwohner Deutschlands.

2020
Artikel
Dr. Christian Scherf, Dr. Wolfgang Schade, Marcel Streif

Im Fokus steht die Entwicklung von Stadt- und Straßenbahnen in deutschen Großstädte und die Marktdynamik geteilt genutzter Fahrzeuge. Obwohl die Bahnnetze absolut in vielen Städten ausgeweitet wurden, hat sich die Streckenlänge pro Einwohner seit 2004 nicht vergrößert. In der Shared Mobility sorgten die E-Scooter für ein gestiegenes Gesamtangebot.

2018
Bericht
Dr. Wolfgang Schade, Johannes Hartwig, Sarah Welter

Die Trans-Europäischen Verkehrsnetze (TEN-V) bilden ein Rückgrat der europäischen Verkehrspolitik. Mit unserem ASTRA-EU Modell hat M-Five untersucht, wie groß die Wachstum- und Beschäftigungsimpulse sind, die von der Realisierung der TEN-V ausgelöst werden. Dabei wurden die Effekte verschiedener Finanzierungsoptionen berücksichtigt, wie auch die Produktivitäts- und Handelsimpulse.